News Januar-Juni 2016


03.04.2016 - Jubiläum in Bad Godesberg

(MD) Am 20. März trafen sich knapp 70 Minigolfer aus der Region auf einer der schönsten Minigolfanlagen ganz Deutschlands im Marienforster Tal zum alljährlichen Siebengebirgsturnier des MSC (Minigolf-Sportclub) Bad Godesberg, das in diesem Jahr zum 50. Mal stattfand. Auch der amtierende Weltmeister Achim Braungart-Zink nutzte die Gelegenheit um sich auf die im April beginnende Saison vorzubereiten.

Am 10. April starten die regionalen und überregionalen Ligen des Nordrhein-Westfälischen Bahnengolf-Verbandes (NBV) in die neue Saison, eine Woche später auch die Bundesligen des Deutschen Minigolf-Verbandes (DMV). Somit war der Termin des 50. Siebengebirgsturniers mit Bedacht gewählt und die hohe Teilnehmerzahl von 75 gemeldeten Teilnehmern gab den Verantwortlichen des MSC Bad Godesberg recht. Das am Ende das Turnier dann, bedingt durch krankheitsbedingte Absagen, mit „nur“ 68 Teilnehmern startete, tat der Freude keinen Abbruch. Bei zwar niedrigen Temperaturen, aber auf bis auf ein wenig Sprühregen trockenen Bahnen wurden dann auch viel gute Ergebnisse gespielt. Die besten Gesamt-Ergebnisse wurden mit 79 bzw. 80 Schlag (für drei Runden auf den 18 Bahnen bedeutete das einen Rundenschnitt von unter 27 Schlag pro Runde) zwar von Heimspielern, nämlich dem Sportwart des Vereins Michael Dostert sowie dem Geschäftsführer Sebastian von Block gespielt, aber auch einige Spielerinnen und Spieler von Gastvereinen konnten sich bei der abschließenden Siegerehrung über einen Pokal freuen. So belegte der amtierende Weltmeister Achim Braungart-Zink mit 85 Schlag in der Herren-Konkurrenz den 3. Platz. Begonnen wurde die Siegerehrung aber mit einer Ehrung der besonderen Art: das Vereins-Urgestein Heinz-Josef Arenz wurde für seine 40-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt und kann sich nun auf einen Wochenend-Kurztrip mit seiner Frau freuen. Passend hierzu spielte der immer noch sehr aktive Senior eine der beiden „blauen“ Runden des Tages, er benötigte für die 18 Bahnen nur 24 Schlag. Abschließend sei sowohl den aktiven Minigolfern, als auch all denen, die in ihrer Freizeit eine Runde auf der Minigolfanlage der Familie Trimborn an der Marienforster Promenade drehen „Gut Schlag“ gewünscht.


31.03.2016 - Wesselinger Asseturnier

(HB)Trotz schlechter Wettervorhersage fanden 31 Teilnehmer den Weg nach Wesseling.
Doch das Wetter war erst mal gnädig, zumindest was den Regen angeht.
Der Wind war aber schon ab der ersten Rund ein schwerer Gegner für jeden Einzelnen.  
Bis zur 4ten Runde gab es zwei kleine Schauer die aber keine Unterbrechung verursachten. Dann allerdings wurden die starken Böen zum Sturm der heftige Regenfälle mit sich brachte so das dass Turnier unterbrochen nicht wurde und weitergeführt werden konnte.
Die Ergebnisse waren, dem Wetter geschuldet, nicht auf dem Niveau der Vorjahre. 
Nichts-desto trotz wurde eine Runde mit 17 Assen gespielt (Herber Cöln - BGC Schloß Paffendorf).
Auch der Paffendorfer Jugendlich Nico Kückalemdar hinterließ mit 49 Assen einen guten Eindruck.
Bei den Damen setzte sich Petra Wilsch vom HMC Büttgen mit 43 Assen  gegen ihre Konkurrenz durch.
Die Herren Konkurrenz konnte Markus Kempf vom 1. BGC Wesseling mit 55 Assen für sich entscheiden.
Danke an alle die dem Wetter zum trotz den Schläger in die Hände genommen haben. 
Und nächstes Jahr ist Ostern auch wieder später .....

29.03.2016 - Nümbrechter Osterturnier

(hn)Zum diesjährigen Osterturnier im Nümbrechter Kurpark haben sich 22 MinigolferInnen eingefunden. Das Wetter war uns insofern gnädig, als dass nur ein paar Tropfen auf unsere Köpfe prasselten, allerdings taten Winterjacken, Mützen und zum Teil Handschuhe Not um sich vor dem kühlen Höhenwind zu schützen. Die Kälte in Union mit den noch recht frisch neu lackierten Bahnen verhinderte vermutlich so manches Ass, was insbesondere an der sonst so assträchtigen Bahn 11 auffällig wurde, hier gab es doch einige Aussetzer. Der Bahnenrekord von 23 war jedenfalls an diesem Tag in weiter Ferne.

 

In den vier Kategorien ging es unterschiedlich spannend zu: Bei den Damen gelang Ellen Galleinus vom MSC Herscheid ein unangefochtener Start-Ziel-Sieg mit insgesamt 106 Schlägen. Bei den Senioren II hieß es in Runde 1 Hans-Jürgen Schmidt (31) vor Bernd Kussnereit (33, beide Homburger Land) und Hans Balzer (35, Porz), in Runde 2 sahen die ersten drei Plätze mit 31 – 33 – 36 genau gleich aus. In Runde 3 verließ alle drei etwas die Konzentration und sie spielten 34 – 34 – 40. Die übrigen Mitspieler in der Kategorie konnten in diese Phalanx daher nur in der dritten Runde eindringen, was aber am Endstand nichts mehr änderte.

 

Bei den Senioren I gab es einen Dreikampf zwischen Rainer Seinsche, Günther Lassen vom MSC Herscheid und dem Heimspieler Bert Soest. Letzterer legte mit einer 34 gut los, mit 39 konnte er angesichts der ebenfalls schwarzen Ergebnisse seiner Kontrahenten noch mithalten, aber mit seiner letzten Runde verabschiedete er sich dann vom Kampf um die Pole Position. Rainer spielte mit 33 – 39 – 38 etwas wechselhaft, Günther mit 36 – 37 – 37 am konstantesten. So standen beide am Ende bei 110 Schlag und das Stechen musste entscheiden. Da Rainer Günthers Ass an Bahn 1 nicht kontern konnte, war das schnell getan.

 

Bei den Herren sah es zunächst nach einem Zweikampf Ewald Lang (Godesberg) und Wolfgang Romero (Bottrop) aus, die beide mit einer starken 29 begannen. Die Heimspieler Danny Hackel und Holger Nickel hielten sich mit 34 und 35 Schlag zunächst raus. Holger schoss sich dann mit Runde 2 komplett ins Aus, Wolfgang konnte auch nur 36 nachlegen, so dass Ewald und Danny mit 33 bzw. 32 aufholen konnten. Nach zwei Runden führte also Ewald mit 62, Wolfgang stand bei 65 und Danny bei 66 Schlag. Die letzte Runde sollte also spannend werden. Alle drei legten mit Ass an 1 + 2 los, Danny nahm auch noch die 3 mit und stand nun also gleich mit Wolfgang. Mit einer 5 an Bahn 4 verlor Danny aber nicht nur diesen Schlag direkt wieder, da seine beiden Mitspieler assten. Wolfgang nahm auch noch die 5, 6 und 7 mit und hatte damit die drei Schlag auf Ewald aufgeholt. Bis Bahn 13 passierte nun nicht mehr viel, Ewald ging dann mit einem Ass an der 14 wieder in Führung, die er aber mit einer 4 an Bahn 15 direkt wieder verspielte. Wolfgang vermaß dann die 17 nochmal und stellte nach vier Schlägen fest, dass die Bahn zum Abschlag zieht. Das wusste Ewald zwar schon, das bewahrte ihn aber auch nicht vor einer Drei – Gleichstand zwischen den beiden und Danny zwei Schlag dahinter. Bahn 18 musste also entscheiden, mit Ass Wolfgang und Danny und einer 2 von Ewald tat sie es dann zugunsten von Wolfgang Romero. Bei den Mannschaften siegte Homburger Land I mit 412 Schlag in der Besetzung Hackel – Nickel – Schmidt und Soest vor „Bad Herberg“ mit Galleinus – Kobisch – Lang und Lassen mit 421 Schlag.

 


27.03.2016 - 12.Osterturnier des BGS Hardenberg-Pötter

(HBB)Wie gewohnt am Ostersamstag, fand auch dieses Jahr wiederdas beliebte Osterturnier des BGS Hardenberg Pötter auf der Miniaturgolfanlage am Hardenberger Schloss statt.

Mit über 60 Teilnehmern war das Turnier dieses Jahr wieder gut frequentiert. 9 Starter aus Belgien brachten sogar internationalen Flair mit sich. Trotz einiger Bundesligaspieler war das Niveau leider niht so hoch, wie in den letzten Jahren. Trotz der optimalen Bedingungen blieb kein Spieler unter 90, so dass wieder die These, dass die Hardenberger Anlage eine der anspruchsvollsten in NRW ist, bestätigt wurde.

Der Büttgener Thomas Wehner spielte mit 91 Bestergebnis und gewann mit Abstand die Jungseniorenkonkurrenz. Heimspieler Pascal Hansen reichte eine durchschnittliche Leistung (94) um sich gegen die Bundesligacracks Marvin Neufeld (MGC Dormagen-Brechten) und Danny Hense (SG Arlheilgen) bei den Herren durchzusetzen.

Ein tolles Comeback feierte Nicole Birkelbach vom MGC Göttingen, denn sie gewann bei den Damen nach langer Pause mit einer 95.

Beste ausländische Teilnehmerin war Greta Janssens vom MGC Rozemaai. Durch zwei 21er Top-Runden landete sie schließlich mit 97 Schlag auf dem 1.Platz der Altseniorinnen. Bei den Altsenioren setzte sich Willi Hettrich (BGSV Castrop) knapp gegen Norbert Eilert (BGSV Bergisch Land) durch. Norbert war eigentlich auf „unter 90 Kurs“, doch in der letzten Runde war es wie verhext und eine 32 machte ein besseres Ergebnis als 99 zunichte.

Erfreulich waren auch die Teilnehmerzahlen bei der „jungen Garde“. Insgesamt gingen dieses Jahr 4 Schüler bzw. Jugendliche an den Start. Patrick Schreiter (BGS Hardenberg-Pötter) überzeugte mit einer 107 und auch Kenny Schmeckenbecher vom MC 62 Lüdenscheid ließ durch eine Abschluss 23 die vergangene unglückliche 3.Runde vergessen.

Einen herben Dämpfer gab es für die belgische Fraktion der Hardenberger Zweitvertretung. Am Karfreitag früh angereist, ließ der Dauerregen nur ein kurzes Training zu und dies reichte bei weitem nicht, um den Neuzugängen Mickael Petit und Erwin Ottaviani ihre neue Heimanlage zu erklären. So kam es, wie es kommen musste. Beide, plus auch noch der im letzten Jahr zuden Pöttern gekommene Sebastian Schrobiltgen, kamen an diesem Tag gar nicht zu Recht und landeten ziemlich weit hinten.

Auch die restlichen Hardenberger, mit Ausnahme von Pascal Hansen und Alfred Ebert (98), erreichten nicht annähernd Normalform !!

Doch es wurde kein Trübsal geblasen, sondern sofort nach Turnierende wieder das Training aufgenommen und pünktlich zum Heimspiel in 2 Wochen werden alle Hardenberger in Top-Form sein.

Ein besonderer Dank geht hiermit auch an Platzeigentümer Uwe Binder , der wieder eine top präparierte Anlage zur Verfügung gestellt hatte und alle Teilnehmer zusätzlich auch noch lecker verpflegt hatte.


25.03.2016 - Saisoneröffnung in Witten

(PT) Am 19./20.3.2016 fand das 11. Saisoneröffnungsturnier des MGC "AS" Witten statt.
Auf der Abt.1-Anlage traten am Samstag 49 Starter an, die in der ersten Runde mit
leichtem Nieseln zu kämpfen hatten. So waren dann die Ergebnisse in der ersten Runde
auch eher mässig. Das Wetter wurde dann aber besser, und so konnten die drei Runden
ohne Unterbrechungen durchgespielt werden. Bei den Herren setzte sich Stephan Behrens
(Niendorf) mit 87 Schlägen ganz knapp gegen Danny Hense (Arheilgen) durch. Tina Hense
(Köln) hielt die Familienehre hoch und gewann die zusammengelegte Kategorie D+SW1 vor
Melanie Wickel-Paffrath (Heven). Die Siege in den anderen Kategorien gingen an Volker
Urban (SM1, AS, 92), Winfried Lüttenberg (SM2, Essen, 90), Bärbel Neumann (SW2. Heven,
100) und Julian Guddat (J+SCHM, Bergisch Land, 92). In der Mannschaftswertung siegte
"AS" Witten vor den schlaggleichen Teams Felderbachtal und Bergisch Land.
Wider Erwarten - der Wetterbericht hatte Schlimmeres vorausgesagt - war das Wetter am
Sonntag besser als am Samstag. So konnten sich die 25 Starter auf Abt.2 sogar über etwas
Sonnenschein freuen. Das herausragende Ergebnis des Spieltags erzielte in der Kategorie
"Oldies but Goldies" Max Koll aus Lüdenscheid (21+22+23+24). Auch Anna Kalhöfer, die in
der Kategorie D+SW1+SW2 siegte, blieb unter der 100er-Marke (27+25+23+23), ebenso wie
Kenny Schmeckenbecher (Lüdenscheid), der ausser der dritten Runde durchgehend "grün" spielte
(21+23+30+22). Seinen zweiten Sieg am Wochenende holte sich Volker Urban (26+27+28+31) in
der Kategorie H+SM1 vor Manfred Foy, der das Stechen gegen Jürgen Schmitt gewann.


25.03.2016 - 50 Jahre . Der belgische Verband feiert Geburtstag....

(HBB) Am letzten Samstag stand für einige unserer Spieler, das Jubiläumstunier des belgischen Minigolfverbandes auf dem Programm. Dieses Turnier wurde in einem interessanten Modus ausgetragen. Jeder Teilnehmer musste eine 2 Runden- Qualifikation spielen, nach der es dann für die besten 16 im Matchplay weiterging. Von uns schafften dies Erwin Ottaviani, Pascal Hansen, Peter Höpner und H.Bernd Bremer. Höppi und Breminho bekamen es mit 2 belgischen Hochkarätern im Achtelfinale zu tun, doch beide gaben sich keinesfalls schnell geschlagen, doch im Endeffekt gewannen Jean-Pierre Jakob und Stephan Maes verdient. Pascal verlor dann im Viertelfinale auch gegen Stephan. So blieb nur noch Erwin Ottaviani übrig. Erwin befindet sich im Moment in bestechender Form, doch im Finale gegen Heimspieler Roland Tings machte auch er es sehr spannend, denn es ging in die "Verlängerung". Doch letztendlich setzte sich die "neue belgische Maschine" unserer Zweitvertretung im Stechen an Bahn 3 durch.
Alfred Ebert errrang durch eine abschließende 24 in der Trostrunde noch den 17.Platz. Thomas Rasch erwischte leider keinen guten Tag und landete einige Plätze dahinter.
Wer jetzt gedacht hätte , dieses Event wäre zu Ende hatte sich mächtig getäuscht. Ein Caterer fuhr seinen Grill auf und es gab ein sehr gutes "All you can eat-Batbecue". Dazu eine Live-Band und später einen Top DJ, der in der wunderschönen Eupener Minigolfgastronomie mit 80er Jahre Musik zum feiern animierte. Unsere Delegation war nach einem insgesamt tollen Tag erst in den frühen Morgenstunden wieder daheim. Solch ein toller Mannschaftszusammenhalt lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen !!!!


25.03.2016 - Doppelerfolg für Hardenberg in Eupen

(HBB) Letztes Wochenende fand zum 39. Male das traditionsreiche Asseturnier des MGC Eupen statt, Durch die Winterturniere in der Eupener Halle sind viele Minigolfer aus NRW mit den Eupener gut bekannt, so dass einige auch auf der Außenanlage des MGC immer wieder an den Start gehen Für den BGS Hardenberg Pötter waren Pascal Hansen und Neuzugang Erwin Ottaviani am Start. Beide lieferten sich am Sonntag ein spannendes Finish, das Pascal, mit 2 Assen mehr als Erwin, für sich entscheiden konnte.Insgesamt reichten 64 Asse in 5 Runden, auf dieser sehr anspruchsvollen Miniaturgolfanlage. Für den BGC Paderborn war noch Jürgen Vollmer am Start und erreichte mit 54 Assen einen guten 6. Platz Als nächstes steht am kommenden Samstag das Jubiläumsturnier des belgischen Verbandes an gleicher Stelle auf dem Programm.


25.03.2016 - Frühjahrsturnier der Porzer Minigolfer

(SF) Die Minigolfer des 1. Porzer MGC richteten am 13.03 zum wiederholten male ihren Frühjahrspokal aus. Mit insgesamt 48 Teilnehmern aus 11 Vereinen startete man morgens früh um 8 Uhr mit Temperaturen von ca. 0 Grad.

Mit insgesamt 11 grünen Runden (Ergebnisse 29 - 25) und 1 blauen Runde (Ergebnisse 24 und weniger) und 2 grünen Endergebnissen ( unter 90 Schlägen) war es bei strahlendem Sonnenschein ein ruhiges Turnier.

Das beste Ergebnis mit 86 Schlägen spielte Helmut Zender (Gierath) der somit die Kategorie Sen M II gewann vor dem Porzer Jürgen Reinshaben der 92 Schläge benötigte. Herbert Mazzoli aus Köln wurde mit 93 Schlägen 3.

Einen Start-Ziel-Sieg legte Susanne Fischer hin. Die Porzerin spielte direkt im 1. Durchgang eine 24 und benötigte zum Schluß insgesamt 88 Schläge für die Kategorie Sen W I. Die für Gierath spielende Helga Müller sichert sich mit 94 Schlägen den 2. Platz. Dritte wurde wieder eine Porzerin, Sigrid Hesker spielte 98.

Bei den Senioren M I reichten 93 Schlägen um die Kategorie zu gewinnen und dieses war Bernd Heyer aus Gierath. 2. Wurde nach Stechen Martin Hoffmann der für den Heimverein an den Start ging mit 96 Schlägen so viele benötigte auch Werner Piehl aus Gierath.

Bei den Herren wurde nach Stechen Vierter der für Porz spielende Philip Krautheuser der sich im Stechen nicht gegen Nico Kücükalemdar (Paffendorf) beide 93 Schläge durchsetzen konnte. Den 2. Platz belegte, der aus Traben - Trarbach kommende, Oliver Pieper mit 92 Schlägen. Mit genau einem Schlag weniger also 91 Schlägen gewann Wolfgang Romero aus Bottrop das Turnier.

 

Bei den Damen waren nur 3 Starterinnen angetreten. Die Konkurrenz entschied Katharina Fischer aus Porz mit 99 Schlägen für sich. Die aus Traben - Trarbach angereiste, Runa Gootke, wurde 2. mit 100 Schlägen. Iris Balzer benötigte 110 Schläge.

Bei den Mannschaften gewann der Gastgeber aus Porz in der Besetzung, Susanne Fischer, Philip Krautheuser, Jürgen Reinshagen und Sigi Hesker mit insgesamt 371 Schlägen. Die Mannschaft aus Gierath benötigte 376 Schläge in der Besetzung Helmut Zender, Werner Piehl, Jürgen Lichterfeld und Bernd Heyer. Denn 3. Platz belegte die Mannschaft aus Köln. Herbert Mazzoli, Anton Reichert, Franz Kissenkötter und Dieter Schenk benötigten 395 Schläge.


25.03.2016 - Osnabrücker Winterpokal-packendes Finale !!

(SD) Auch der letzte Spieltag des Winterpokals 2016 des VfB Osnabrück war trotz des nicht so schönen Wetter gut besucht. Um den Gesamtsieg kämpften nur noch Jens-Bob Zschäpe (VfB) und Sven Dunker (VfB). Am Ende setzte sich Jens-Bob Zschäpe mit einem Punkt Vorsprung vor Sven Dunker durch und sicherte sich damit den diesjährigen Winterpokal 2016 des VfB Osnabrück. Ein unerwarteter, aber verdienter Erfolg für Jens-Bob Zschäpe, der in den letzten Jahren immer den undankbaren zweiten Platz belegte. Auf dem dritten Platz landete Udo Schute(VfB), den vierten Platz holte sich zum Schluss noch Michael Gohl (Künsebeck).Mit einem gemütlichen Grillen endet der diesjährige Winterpokal 2016 des VfB Osnabrück und man kann ein positives Fazit ziehen. Der 1.Osnabrücker Winterpokal wurde auch von auswertigen Minigolfern insbesondere aus Bremen, Diepholz, Künsebeck und Neheim angenommen und die meisten haben schon angedeutet, dass sie auch beim nächsten Osnabrücker Winterpokal 2017 daran teilnehmen möchten.

 

Der VfB Osnabrück bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich schon auf den nächsten Winterpokal 2017.

 

Alle Sieger der jeweiligen Kategorien (Top 3)

Herren:

  1. Sven Dunker (VfB) 159 Punkte

  2. Ingo Hoogen(VfB) 137 Punkte

  3. Peter Dettmer (VfB) 71 Punkte

Damen:

  1. Jasmin Beneking (MSK Neheim-Hüsten) 93 Punkte

  2. Isabell Raschke-Dejoks (BGC Diepholz) 15 Punkte

  3. Katharina Plegge (Osnabrücker MC) 13 Punkte

Senioren:

  1. Jens-Bob Zschäpe (VfB) 160 Punkte

  2. Udo Schulte (VfB) 143Punkte

  3. Michael Gohl (MC Tigers Künsebeck) 138 Punkte

Jugend:

  1. Erik Dettmer-Melendez (VfB) 103 Punkte

  2. Lena Hoogen (VfB) 70 Punkte

  3. Sebastian Stallkamp (MSK Neheim-Hüsten) 33 Punkte


09.03.2016 - Abenteuer Filz im Tschechischen Decin

(rh) Am Donnerstag abend gegen 21h begann für den Bochumer Neuzugang Rene Barlog und Rainer Henseler das Unternehmen Decin/Tschechien. Rene hatte letztes Jahr schon dort gespielt und er konnte seinen Schnitt (auf der schwierigen) Filzanlage um 2,5 Schlag pro Runde verbessern auf 32,5. Rainer hatte damit zu kämpfen, dass er in seiner ja erst kurzen Minigolfkarriere, erst insgesamt zwei Runden auf Filz gespielt hatte.... Deshalb war sein Schnitt von 37,6 erst mal positiv zu verzeichnen... Insgesamt Platz 14 in einem Feld von 21 zum Teil Weltklassespielern und sehr guten Tschechen war das gar nicht so schlecht.... Nächstes Jahr sind die beiden auf jeden Fall wieder dabei.....


09.03.2016 - JHV MGC Bergisch Gladbach Gierath

(HZ) Auch bei dem Minigolfern des MGC Bergisch Gladbach Gierath war es wieder Zeit für die alljährliche Mitgliederversammlung.

Es musste ein neuer Vorstand gewählt werden. In Zukunft führen folgende Personen den Verein:

1. Vorsitzender : Hans-Jürgen Lichterfeld
2. Vorsitzende : Friederike Gronski
Sportwart : Helmut Zender
Kassenwart : Werner Piehl


09.03.2016 - Internationales Flair beim Abschlußspieltag des Kerpener Winterpokals

(at) Vom 8.11.2015 – 28.02.2016 veranstaltete die BGSV Kerpen acht Winterturniere. Auch bei schlechtem Wetter fanden sich immer wieder Spieler ein. Das Vereinshaus wurde beheizt und für das leibliche Wohl sorgte jedes Mal Steffi Winters. Die Punktevergabe richtete sich nach Anzahl der gestarteten Spieler. Am letzten Spieltag wurde unsere Veranstaltung international. Aus Belgien spielten Pascal Hansen, Erwin Ottaviani, Sebastian Schrobiltgen und Mickael Petit mit. Den Gesamtsieg des Winterturnieres ging an Sascha Axer bei den Herren und bei den Damen an Brigitte Trillges. Die BGSV bedankte sich bei den Teilnehmern und hofft aus zahlreiche Teilnahme beim nächsten Winterturnier.

Ergebnisse findet Ihr hier


09.03.2016 - Peter Hensel gewinnt Stechen beim Gevelsberger Winterpokal

(RW) Nach 16 Spieltagen ging heute der 2. Gevelsberger-Winterpokal mit einem packenden Finale zu Ende. Seit Anfang November wurde an fast jedem Wochenende ein Spieltag über eine Doppelrunde auf der Sterngolfanlage in Gevelsberg unterhalb des Schwimm-In ausgetragen. Nur einmal musste wetterbedingt ein Spieltag abgesagt werden. Der BSC Ennepetal als Ausrichter konnte Spieler aus 13 Vereinen aus Nordrhein-Westfalen während dieser Zeit auf der Anlage begrüßen. Die in diesem Jahr zum ersten Mal angewandte Berechnung der Spieltage über Durchschnittswerte pro Runde, sorgte dafür, dass die Endscheidung über die Podest-Platzierungen tatsächlich erst mit den letzten Schlägen erfolgte. Dabei gelang Peter Hensel (BSC Ennepetal) von Platz fünf der größte Sprung noch nach vorne. In der ersten Runde legte er mit 21 Schlägen den Grundstock und ließ es dann mit einer 28 Runde etwas ruhiger angehen, Damit konnte er sich zum einen den Tagessieg sichern und schob sich mit diesem Ergebnis schlaggleich zu Ingo Arens (BSC Ennepetal) ran. Der Ennepetaler Ralf Oppermann vervollständigte das Triumvirat, sodass nach 16 Spieltagen tatsächlich alle Podiumsplätze im Stechen ermittelt werden mussten. Hier konnte sich nun Peter Hensel durchsetzen, Platz zwei ging an Ralf Oppermann und Platz drei an Ingo Arens. Auf Platz vier folgte dann der erste nicht Ennepetaler mit Marvin Neufeld vom MGC Dormagen-Brechten.

 

Die Teamwertung ging an das Team Ingo Arens, Lars Schmidt und Thomas Born. Nur ein Schlag Rückstand für die zweitplatzierten Martina Wehner, Thomas Wehner und Marvin Neufeld, die sich nur knapp gegen Bernd Bremer, Stefen Scheider und Ralf Oppermann durchsetzen konnten.

 

Der BSC Ennepetal bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern, auch wenn die Podestplätze fast alle an die Gastgeber gingen. Wir hoffen, es hat allen Beteiligten Spaß bereitet und die Winterpause etwas verkürzt. Falls es im nächsten Jahr eine weitere Auflage geben sollte, würden wir uns über eure Wünsche und Anregungen freuen. Bis dahin wünschen wir allen Spielern eine erfolgreiche Saison 2016.

Ergebnisse findet Ihr hier
    


09.03.2016 - JHV BGV Bergisch Land

(HBB) Am Samstag trafen sich 19 stimmberechtigte Mitglieder in der Gaststätte „Parkhaus“ in Velbert-Neviges zur diesjährigen JHV des BGV Bergisch Land. Pünktlich um 16:00h eröffnete der 1.Vorsitzende Norbert Rehfeld die Sitzung. Nach den Berichten der verschiedenen Vorstandsmitglieder, standen Neuwahlen auf dem Programm. In diesen Wahlen wurde sämtliche, amtierenden Vorstandsmitglieder für eine erneute Amtszeit vorgeschlagen und mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt. Der Vorstand des BGV Bergisch Land besteht also weiterhin aus folgenden Personen :

1.Vorsitzender : Norbert Rehfeld

2.Vorsitzender : Gerno Grapengeter

Kassierer : Jörg Mielenz

Sportwart : Frank Exner

Jugendwart : Tobias Dochat

Schriftführer : Andreas Grzeski

Aless in Allem war es eine sehr harmonische JHV und zum Abschluss lobte Jugendwart Dochat noch einmal die sehr guten Leistungen der Jugendlichen Jan van Eickelen und Julian Guddat. Nach 90 Minuten konnte der 1. Vorsitzende die Veranstaltung beenden.


08.03.2016 - Helmut Zender gewinnt auch letzten Spieltag des 2.Gierather Winterpokal souverän

(HZ) Den ersten Platz in der Tageswertung holte sich bei den Herren Helmut Zender mit 83 Schlägen. Damit holte er sich auch den Gesamtsieg vor Werner Piehl und Alfred Inck. Alwine Inck holte sich den Tagessieg bei den Frauen mit 92 Schlägen, Damit sicherte sich Alwine auch den Gesamtsieg vor Claudia Horeis. Gesamtdritte wurden gemeinsam Helga Müller und Siggi Hesker.

Ergebnisse findet Ihr hier


08.03.2016 - Winterpokal In Witten geht kalt aber trocken zu Ende.....

(PT) ... es war zwar ziemlich kalt und windig, aber trocken und sonnig. 27 Starter traten zum letzten Spieltag des Winterpokals 2015/2016 an, der als einer der wenigen kein "grünes" Gesamtergebnis hervorbrachte. Knapp daran vorbei kam Ansgar Buchholz als Tageserster mit insgesamt 60 Schlägen (32+28) ins Ziel. Platz zwei teilten sich Marcus Rade und Stephan Behrens, die einen Schlag mehr benötigten. Gesamtsieger wurde überlegen Stephan Behrens vor Marcus Rade und dem besten Spieler des MGC "AS" Witten, Volker Urban. Natürlich hat das Team Behrens/Rade damit auch die Teamwertung gewonnen, in der Puschner/Tabor (in der Einzelwertung Vierter bzw. Achter) den zweiten Platz erreichten.

Insgesamt haben in der Ausgabe 2015/2016 68 Spieler, darunter 6 Hobbyspieler, 31 Spieler aus anderen Vereinen und 21 Spieler des MGC "AS" Witten teilgenommen - ein erfreuliches Starterfeld nach der zweijährigen Pause ... Wir danken allen Startern und vor allem auch Yvonne und Marcus Rade, die uns prima verpflegt haben. Auf ein Wiedersehen bei der nächsten Ausgabe des Winterpokals oder bei einem der anderen Turniere auf unserer Anlage ... die erste Gelegenheit gibt es ja schon am 19./20.3. beim Saisoneröffnungsturnier.

Ergebnisse findet Ihr hier


Bitte besucht auch die Website meines unten stehenden Hauptsponsors Pingvin Minigolf. Dort findet Ihr den zur Zeit besten Online-Shop in Sachen Minigolfsport !!